Wasserführende Öfen

Grundöfen, Kachelöfen oder Heizkamine, die Ihre Heizung unterstützen.
Feuer und Wasser in vollständiger Harmonie mit effizienter Nutzung!

In der heutigen Zeit der Niedrigenergiehäuser, bei denen der Energiebedarf oft nur 4 bis 9 kW beträgt, ist es ein Leichtes, diesen Bedarf mit einem Kachelofen zu decken.
Es wird hierbei ein spezieller Heizeinsatz mit einem Wasser-Wärmetauscher eingebaut. Der Wärmetauscher speist sein heißes Wasser in einen Pufferspeicher ein, der im Keller steht. Mit diesem Pufferspeicher wird dann die Zentralheizung versorgt. Auch eine Erwärmung des Brauchwassers ist hier möglich.

Für jeden speziellen Fall gibt es verschiedene Heizeinsätze, die ihre Heizleistung in unterschiedlichen Anteilen abgeben.
Entweder viel Wasserleistung und weniger für den Kachelofen oder umgekehrt. Auch umschaltbare Varianten sind möglich. Kombinieren lässt sich das ganze ideal mit Solar-, aber auch mit allen anderen Heizunganlagen.